SAF

So 22.3. | 18.00 Uhr | mit deutschen Untertiteln

Carl-Amery-Saal

 

Der rapide Wandel der Städte durch den Bauboom ist nicht nur in der Türkei, sondern weltweit ein Phänomen. “Wir verhalten uns so, als ob jemand von außerhalb für den städtischen Wandel verantwortlich wäre, dabei sind wir selbst die Ursache dafür”, bemerkt dazu der Regisseur von “Saf”, Ali Vatansever. Der Film feierte seine Weltpremiere auf dem Internationalen Filmfestival von Toronto. Im Mittelpunkt stehen Kamil und seine Frau Remziye, deren Zuhause im Bezirk Fikirtepe in Istanbul durch den Bau riesiger Hochhauskomplexe bedroht wird. Doch Kamil hat keine andere Wahl, außer auf einer der Baustellen einen schlecht bezahlten Job anzunehmen. Als er eines Tages plötzlich verschwindet, muss sich Remziye mit den Folgen einer Tat auseinandersetzen, die nicht zu dem Mann passt, den sie gekannt hatte.

 

Drama. Türkei/Deutschland/Rumänien 2018, 102 Min., Regie: Ali Vatansever. Mit Erol Afşin, Saadet Işıl Aksoy, Onur Buldu

 

Preise:

2019 Ankara IFF – Bester Regisseur, Beste Darstellerin

2019 Palm Springs IFF – Spezialpreis der Jury

2019 Bari IFF – Bester Regisseur

2019 Istanbul Independent IFF – Bester Film

 

Diese Filme könnten Sie auch interessieren: