OVACIK

Do 26.3. | 18.00 Uhr | mit englischen Untertiteln
Zu Gast: Ayşegül Selenga Taşkent, Regisseurin und Delizia Flaccavento, Produzentin

Carl-Amery-Saal

Fatih Mehmet Maçoğlu ist der erste und einzige kommunistische Bürgermeister der Türkei. In Ovacık, einer kleinen kurdisch-alevitischen Stadt in der Provinz Dersim / Tunceli betreibt die Bevölkerung auf seine Initiative hin eine nachhaltige, gemeinschaftsorientierte, ökologische Landwirtschaft, deren Produkte heute in alle Teile der Türkei vertrieben werden. Ein Porträt des charismatischen Bürgermeisters, der mit seinen Ideen, seinem Humor und seiner Überzeugungskraft begeistert. Der Film feiert in München seine Europapremiere!

 

Dokumentarfilm. Türkei 2019, 92 Min., Regie: Ayşegül Selenga Taşkent.

 

Preise:

2019 BIFED Bozcaada International Festival of Ecological Documentary – 2. Preis für den Besten Film im Internationalen Wettbewerb

 

Präsentiert von

 

Diese Filme könnten Sie auch interessieren: