HONEYLAND | LAND DES HONIGS

So 22.3. | 14.00 Uhr | mit deutschen Untertiteln

Mo 23.3. | 18.30 Uhr | mit englischen Untertiteln

Carl-Amery-Saal

 

Die 55-jährige Hatidze Murotova lebt im nordmazedonischen Gebirge, wo sie als Imkerin eine wilde Bienenzucht betreut. Täglich steigt sie einen Berghang hinauf, um bei ihren Bienenkolonien in den Felsplatten nach dem Rechten zu sehen. Neben der Imkerei versorgt sie auch ihre bettlägerige Mutter. Ab und an bricht sie in die Hauptstadt Skopje auf, um ihren Honig auf dem Markt zu verkaufen. Der harte, doch idyllische Alltag ändert sich, als die große Nomadenfamilie von Hussein Sam in die Nachbarschaft zieht und die Regel „Nimm die Hälfte des Honigs und überlasse die andere den Bienen“ missachtet. Ein Meisterwerk des Dokumentarfilms mit atemberaubenden Bildern, in der es um das vielschichtige Verhältnis der Menschen zur Natur geht.

 

Dokumentarfilm. Nordmazedonien 2019, 85 Min., Regie: Tamara Kotevska, Ljubomir Stefanov

 

Präsentiert von

 

Preise:
92. Academy Awards (Oscar) 2020 – Nominierung in der Kategorie Bester Internationaler Film und Bester Dokumentarfilm

2019 Sundance IFF – Bester Ausländischer Dokumentarfilm, Spezialpreis der Jury, Beste Kamera

2019 Athen IFF – Golden Athena Award

2019 Critics’ Choice Documentary Award – Bestes Dokumentarfilmdebüt

 

Diese Filme könnten Sie auch interessieren: