HASANKEYF’İN YOK OLUŞU | DER UNTERGANG VON HASANKEYF

So 22.3. | 16.00 Uhr | mit englischen Untertiteln
Carl-Amery-Saal


HASANKEYF’E AĞIT | REQUIEM FOR HASANKEYF

Hasankeyf, eine antike Stadtfestung am Tigris, kann auf eine zwölftausendjährige Geschichte zurückblicken. Mit dem Bau des Ilisu-Staudamms wird Hasankeyf  für immer untergehen. “Requiem for Hasankeyf” ist eine Klage über die Zerstörung des kulturellen Erbes und der Natur.

 

Dokumentarfilm. Türkei 2018, 11 Min. Regie: Fırat Erez

 

Preis:
11. Rotary International Short Film Festival – 3. Preis in der Kategorie Dokumentarfilm

 


SUYUN ÖLÜM TARİHİ  |WATER’S DATE OF DEATH

 

Neben der Überflutung Hasankeyfs und seiner zahlreichen archäologischen Stätten richtet  “Water´s Date of Death” den Fokus auf die Zwangsumsiedlung tausender Einheimischer, sowie auf die kulturellen und ökologischen Folgen, die mit dem Bau des Dammes einhergehen.

 

Dokumentarfilm. Türkei 2017, 22 Min. Regie: Ali Ergül

 


SU BEDEVİLERI | WATER BEDOUINS

Die Wasserbeduinen leben im Sumpfgebiet des Persischen Golfs, wo die Flüsse Tigris und Euphrat ins Meer münden. Der Dokumentarfilm macht auf die Gefährdung aufmerksam, die der Dammbau für die Existenz der Wasserbeduinen bedeutet.

 

Dokumentarfilm. Türkei 2014, 17 Min. Regie: Ömer Güneş

 

Preise:

2014 Boston Türkisches FF – Spezialpreis der Jury im Dokumentarfilmwettbewerb

2015 Documentarist Istanbul Documentary Days – Besondere Erwähnung

 

Präsentiert von

 

Diese Filme könnten Sie auch interessieren: