GÜRCAN KELTEK

Regisseur des Dokumentarfilms METEORLAR – METEORS

Zu Gast am Samstag, 30. März. Nach dem Film spricht Gürcan Keltek zum Thema “Zensur im türkischen Kino”.

Keltek studierte Film an der Fakultät der Bildenden Künste der Staatlichen Universität in Izmir und arbeitete anschließend als Assistent von Yeşim Ustaoğlu und drehte Werbe-, Kurz- und Dokumentarfilme. Auch als Regisseur von Musikvideos machte er sich einen Namen. Gürcan Keltek spielt mit unterschiedlichen filmischen Formen und lässt sich keinem bestimmten Genre zuordnen. Seine preisgekrönten Kurzfilme haben dokumentarischen Charakter und sind dabei kritisch und ästhetisch zugleich: Gewaltige Naturbilder wechseln mit realistischen Schwarzweiß-Szenen. Er ist Regisseur der Dokumentarfilme “Fazla Mesai – Overtime”, “The Burning Mountain, “Koloni – Kolony”, “Meteorlar – Meteors” und “Gulyabani”. Auf den Türkischen Filmtagen wird der preisgekrönte Film “Meteorlar – Meteors” zu sehen sein, bei dem sich Keltek dafür entschieden hat, ihn auf keinem Filmfestival in der Türkei zu zeigen. Nach dem Film wird der Regisseur über die Zensur im türkischen Kino sprechen.

Auszeichnungen:
2017 International Milano Film Festival: Preis der Jury (Meteorlar – Meteors)
2017 International Bratislava Film Festival: Bester Dokumentarfilm (Meteorlar – Meteors)
2017 International Locarno Film Festival (Meteorlar – Meteors): Swatch Art Peace Hotel-Preis, Boccalino d’Oro Preis
2018 Buenos Aires Festival Internacional de Cine Independiente: Menschenrechtspreis (Meteorlar – Meteors)
2018 International Kosovo DokuFest: Bester Internationaler Film (Meteorlar – Meteors)