ORHAN PAMUK’A SÖYLEMEYİN KARS’TA ÇEKTİĞİM FİLMDE KAR ROMANI DA VAR – SAGT ORHAN PAMUK NICHT, DASS SEIN ROMAN „SCHNEE“ IN MEINEM FILM VORKOMMT

Published by tuerkischefilmtage2018 on

ORHAN PAMUK’A SÖYLEMEYİN KARS’TA ÇEKTİĞİM FİLMDE KAR ROMANI DA VAR
SAGT ORHAN PAMUK NICHT, DASS SEIN ROMAN „SCHNEE“ IN MEINEM FILM VORKOMMT

Der in der ostanatolischen Stadt Kars lebende blinde Sänger Yüksel Ermutlu erhält den Auftrag, vor einer abendlichen Gesellschaft aufzutreten. Auf der Suche nach geeigneten Musikern, die ihn begleiten könnten, wandert er in der Stadt von Tür zu Tür.Dabei begegnet er immer wieder dem Barbier Kâzım, einem großen Bewunderer Orhan Pamuks, der dessen in Kars spielenden Roman „Schnee“ mit lebendigen Personen zu illustrieren versucht.

Der nicht nur wegen seines langen Titels ungewöhnliche, halb-dokumentarische, halb-märchenhafte Film überzeugt durch seine humorvolle Erzählweise. Der als Schauspieler bekannte Rıza Sönmez zeichnet mit seinem ersten Langfilm ein warmherziges und unterhaltsames Porträt der Stadt Kars.

Categories: Film