KAYGI – INFLAME

Published by tuerkischefilmtage2018 on

KAYGI
INFLAME

Die 30-jährige Hasret, Dokumentarfilmcutterin bei einem Fernsehsender, lebt allein in der Wohnung ihrer Eltern, die bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind. Jede Nacht wird sie von demselben Alptraum heimgesucht, und in ihr entsteht eine seltsame Ahnung: Könnte es sein, dass ihre Eltern nicht bei einem Verkehrsunfall, sondern auf eine andere Art gestorben sind? In einer Gesellschaft, die sich bemüht, alles dem Vergessen anheim zu geben, versucht Hasret sich zu erinnern.

KAYGI – INFLAME, der erste Spielfilm der Regisseurin Ceylan Özgün Özçelik, ist ein psychologischer Thriller über das Erinnern und Vergessen, aber auch ein politischer Film, der das Erinnerungsvemögen einer ganzen Gesellschaft in den Blick nimmt.

Categories: Film